Sparbuch

Die klassischen Sparbücher haben ausgedient. Diese altersschwache Anlageform, können Sie in Zukunft getrost vergessen. Die Zinsen sind lächerlich gering und die Beschränkungen die bei Abhebungen bestehen, machen das klassische Sparbuch unbrauchbar. Es gibt mittlerweile die etwas moderneren Varianten, die SparCard, bei denen Sie ein Karte bekommen, mit der Sie auch am Bankeigenen Geldautomaten Bargeld beziehen können. Dennoch gibt es keine wirkliche Berechtigung mehr für dieses Finanzprodukt.

Eine Ausnahme kann man dann machen, wenn man monatlich unbeschränkt viel Geld hin und her schieben könnte, und Abhebungen bis zu einem Restguthaben von 1 € machen kann bzw. überweisen kann, unabhängig von der Höhe. Aber im Allgemein gibt es eine monatlche Beschränkung auf 2.000 €. Daher sind die Sparbücher keine Alternative, mit der man überhaupt etwas anfangen kann.