Sondertilgungen

Ein viel diskutiertes Thema. Sollten Sie Sondertilgungen leisten, um damit Ihre Schulden schneller abzuzahlen? Hier laufen die Meinungen natürlich auseinander. Ich bin der Meinung, dass Sondertilgungen nur dann Sinn machen, wenn Sie die Schuld komplett zurück zahlen können und anschließend Ihre Sparquote erhöhen, wie im vorherigen Kapitel besprochen. Anderenfalls machen Sondertilgungen keinen Sinn.

Nehmen wir an, Sie haben einen 15.000 € Kredit aufgenommen um sich ein Fahrzeug zu kaufen, der insgesamt über 60 Monate läuft. Nach einer Weile (vielleicht 16 Monaten) bekommen Sie einen unerwarteten Bonus von 2500 € von Ihrem Arbeitgeber. Sie beschließen, von dem Bonus 1000 € für eine Sondertilgung zu verwenden. Was passiert nun? Von Ihrer Restlaufzeit werden ca. drei oder vier Monate gestrichen. Sie sparen aber nur geringfügig Zinsen, da die meisten Zinsen am Anfang der Laufzeit bezahlt werden. Im Endeffekt hat Ihnen die Sondertilgung gerade einmal 20 € (wenn überhaupt) an Zinsen gespart und Ihre Restlaufzeit ist von 44 auf 41 Monate gesunken. Das haben Sie sich sicherlich anders vorgestellt. Wenn Sie die 1000 € nun aber für durchschnittlich 5 % Zinsen anlegen würden, würden Sie in den restlichen 3,5 Jahren ca. 156 € Zinsen kassieren. Bei durchschnittlich 10 % wären es knapp 331 €. Sie sehen also, dass Sondertilgungen nur sehr wenig Sinn machen. Fangen Sie stattdessen lieber an, Ihr Vermögen aufzubauen und eine Gans zu züchten, die goldene Eier legt.