Keine Zeit, kein Geld – Teil 2

Im ersten Teil ging es um den täglichen Weg zur Arbeit. Da wollen wir nun im zweiten Teil ansetzen und uns Gedanken über den weiteren täglichen Arbeitstag machen. Derzeit sind wir ja nicht mal bei der Frühstückspause angelangt.

Arbeitnehmer haben im allgemeinen zwei Pausen am Tag, eine Frühstückspause und eine Mittagspause. Das sind wahre Kostenkiller, bei denen man unheimlich viel Geld sparen kann, wenn man will.

Morgens halb Zehn in Deutschland, Frühstück! Schnell nochmal zum Bäcker und sich ein oder zwei belegte Brötchen kaufen und noch eine Tasse Kaffee. Wieder 2,50 Euro pro Tag. Ein frisches Brötchen ist sicher sehr lecker. Wenn Sie sich das Brötchen aber selber schmieren sparen Sie doch eine ganze Menge Geld. Einkaufen müssen Sie ja sowieso. Kaufen Sie sich also Butter, Aufschnitt und Käse (oder was auch immer Sie mögen) und nehmen Ihre tägliche Portion mit zur Arbeit. Nun kaufen Sie nur noch frische Brötchen und belegen Ihr Brötchen selber. Kaffee können Sie morgens kochen und in einer Thermoskanne warm halten. Auch hier können Sie wie schon am Morgen nochmals gut und gerne 1,50 Euro pro Tag sparen. Also weitere 33,00 Euro pro Monat. Jetzt wären wir schon bei einer Ersparniss von 87,00 Euro pro Monat, also 1044 Euro im Jahr. Langsam wird die Bequemlichkeit richtig teuer. Und es kommt noch mehr….

Der tägliche Mittagstisch

Das tägliche Kantinenessen und der Mittagstisch im nahegelegten Restaurant bieten ungeahnte Einsparmöglichkeiten. Es ist schwer hier konkrete Zahlen zu liefern. Preise von 4,95 Euro bis 9,80 Euro sind wohl je nach Gericht realistisch, so dass wir einfach mal von täglich 7,00 Euro ausgehen. Wenn Sie die Reste vom Abendessen tags zuvor Essen oder Abends entsprechend für den nächsten Tag gleich mitkochen, können Sie bestimmt 5,00 Euro pro Tag an Essenkosten einsparen. Bei 20 Arbeitstagen sind das weitere 100,00 Euro pro Monat!

Fazit:

Viele denken wahrscheinlich gar nicht darüber nach, wieviel Geld durch die tägliche Bequemlichkeit ausgegeben wird und wieviel Einsparmöglichkeiten sich dort bieten. Wir haben gesehen, dass wir pro Monat bis zu 187,00 Euro einsparen können, wenn wir uns täglich mehr Zeit nehmen und uns selber um unser Essen kümmern. Aufs Jahr gesehen sind das 2244,00 Euro! Das ist schon richtig viel Geld. Denken Sie einfach mal darüber nach, wo Sie selber bei Ihrem täglichen Arbeitsalltag Geld einsparen können, wenn Sie denn wollen :-)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>